Über die Gruppe

Die Gehmeditation ist eine tolle Möglichkeit, innerlich zur Ruhe zu kommen, Kraft zu schöpfen und die Natur zu genießen. Wir gehen hierbei ohne die Absicht ein äußeres oder inneres Ziel zu erreichen. Zunächst beruhigen wir unseren Körper und Geist durch die Wahrnehmung unseres Atems und unseres Körpers, um ganz im Hier und Jetzt anzukommen. Dann öffnen wir unsere Wahrnehmung achtsam für unsere Umgebung und die vielen kleinen und großen Wunder um uns herum.

Einen detaillierteren Ablauf findet Ihr auch hier, falls Ihr selber gerne einmal eine Gehmeditation anleiten möchtet.

Hinweis für die kalten Monate im Jahr: Bitte denkt an warme Kleidung, am besten mehrere Lagen und festes Schuhwerk mit entsprechend warmen Socken, da wir langsamer gehen als im Alltag und auch mal über eine Wiese. Die gesamte Veranstaltung dauert 1,5 Stunden bis ca. 12.00 Uhr. Sollte es sehr kalt und ungemütlich werden, kürzen wir die Veranstaltung ein wenig ab oder gehen etwas schneller.

Termine

Wir laden aktuell 2x monatlich zur Gehmeditation ein (jeder zweite + letzte Sonntag im Monat). Die Einladungen verschicken wir über einen Verteiler, bei dem sich jeder selbstständig anmelden (und auch abmelden) kann. Da ab dem 20.03.2022 die strengeren Corona-Schutzmaßnahmen weitgehend beendet worden sind, ist es nun die Verantwortung jeder einzelnen Person, verantwortungsbewusst mit der aktuellen Situation umzugehen. Informiert Euch deswegen bitte selbstständig, falls sich die Situation doch wieder ändern sollte. Und natürlich ist es zu empfehlen, zuhause zu bleiben, falls man sich krank fühlt.

Der Modellbootteich befindet sich am östlichen Eingang des Stadtparks (zwischen „Café Sommer Terrassen“, Restaurant „Die Bucht“ und Freibad). Die gesamte Veranstaltung dauert 1,5 Stunden bis ca. 12 Uhr. Sollte die Gehmeditation ausfallen, wird so rechtzeitig wie möglich eine weitere Mail herumgeschickt. Deswegen schaut bei schlechtem Wetter bitte noch einmal in Euer Postfach.

Organisatorisches

Häufig gestellte Fragen

  1. Wie ist der Ablauf einer Gehmeditation?

    Wir beginnen mit einer kleinen Vorstellungsrunde in einer geschützten Ecke des Stadtparks. Die oder der Anleitende erklärt in Ruhe den Ablauf und gibt noch einige Tipps für Anfänger. Anschließend singen wir noch ein bis zwei Lieder in der Tradition von „Plum Village“. Dann gehen wir zur Einstimmung zwei langsame Runden im Kreis bevor wir schließlich in langsamen Schritttempo durch den Hamburger Stadtpark gehen. Einen detaillierteren Ablauf findet Ihr auch hier, falls Ihr selber gerne eine Gehmeditation anleiten möchtet.

  2. Was sollte ich zur Gehmeditation mitbringen?

    Je nach Wetter sollte man sich auf Regen oder Kälte einstellen.

  3. Welche sonstigen Voraussetzungen sollte ich mitbringen?

    Keine. Wir passen uns vom Tempo her selbstverständlich der langsamsten Person an und wählen Wege, bei denen jeder mitkommen kann. (Es gibt rollstuhlgerechte Wege im Stadtpark)

Menü