Soto-Zen & Qigong zum Ankommen

Norbert Rin-Do Hämmerle - Sot-Zen

Über die Gruppe

18:30 – 19:00 Uhr: Qigong – Ankommen, die Meditationshaltung verbessern

19:00 – 19:30 Uhr: Eine Schale Tee

19:30 – 21:00 Uhr Soto-Zen

Qigong
Leichte Übungen, die uns aus Lärm und Stress auf die Meditation vorbereiten. Die Übungen sind für jede Altersgruppe geeignet. Bitte Norbert mitteilen, wenn körperliche Schwieigkeiten vorhanden sind.

Die Qigong Übungen sind offen für jeden, auch wenn er/sie nicht am Soto-Zen teilnimmt.

Zur Praxis gehören Atemübungen, Körper- und Bewegungsübungen, Konzentrationsübungen und Meditationsübungen. Die Übungen sollen der Harmonisierung und Regulierung des Qi-Flusses im Körper dienen. (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Qigong)


Soto-Zen

Wer sind wir? Was ist unser Weg? Wohin gehen wir?
Wir sind eine Gruppe von Zen Buddhisten, die sich Montags ab 19:30 Uhr in den Räumen der Buddhistischen Gesellschaft trifft. Es sind in der Regel zwischen 5 und 10 Teilnehmer/innen.

Unser Sangha Zenpriester Norbert Rin-Dô Hämmerle ist Schüler von GenKi Roshi, die Lehrerin sowie Leiterin der Zengemeinschaft stilles Wasser (Sei-Sui-Zendo) in der Altbäckersmühle ist.

Ablauf des Abends:
Kern unserer Praxis ist Zazen (Meditation). Wir sitzen in der Regel 2 mal 20-30 Minuten unterbrochen durch Kinhin (Gehmeditation).

Jeweils einmal im Monat besteht für jeden Praktizierenden die Möglichkeit zum Doksuan. Doksuan ist das Gespräch zwischen Meister und Schüler.

Unser unmittelbarer Vorfahre ist Houn Kobun Chino Roshi. Das Soto-Zen wurde von seinem „Kollegen“ in den 60er Jahren von Shunryu Suzuki aus Japan nach Amerika gebracht (s.Foto).

Organisatorisches

Häufig gestellte Fragen

  1. Wie ist der Ablauf eines Gruppentreffens?

    QiGong zum Ankommen. 30 Minuten Übungen.

    Soto-Zen. Der Beginn der Meditation wird durch das Schlagen eines groben Holzes (Han) eingeläutet. Es wird Räucherwerk offeriert, ein Sutra (Kesa-Sutra) rezitiert gefolgt von meditativem Gehen. Beendigt wird das Treffen durch das Rezitieren der Metta-Sutra (deutsch) und der Zufluchtname zu Buddha, Dharma und Sangha.

  2. Was sollte ich zur Meditation mitbringen?

    Sportliche Kleidung zum Qiging. Dunkle, besser schwarze Kleidung für das Soto-Zen.

  3. Welche sonstigen Voraussetzungen sollte ich mitbringen?

    Wir streben im Zen nichts an.

Menü