Gemeinsam meditieren & entspannen: Bhāvanā.

Bhavana Übungsgruppe

Über die Gruppe

Was ist Bhāvanā? Gemeinsam meditieren, entspannen und nachdenken.
Bhāvanā bedeutet, was wir heute mit „Meditation“ bezeichnen. Es heißt aber auch entwickeln, kultivieren, pflegen. Besonderes Gewicht legen wir auf Lehrergründung, Meditation und Entwicklung der Achtsamkeit. Die Gruppe setzt sich zusammen aus regelmäßigen Teilnehmer(Inne)n und Interessent(Inn)en, die sich zunächst einmal orientieren möchten.

Was ist der Sinn der Übungen?
Bei unseren Bhāvanā-Treffen legen wir großen Wert auf eine entspannte und lockere Atmosphäre – die Meditation und die Reflexion über gewählte Thema sollen sich gegenseitig ergänzen und die Auseinander­setzung mit der Buddha-Lehre im Alltag erleichtern! Es liegt auf der Hand, dass dies vorwiegend ethische, aber auch weltan­schauliche Themen sind. Die Themen werden nicht dogmatisch oder philologisch verkniffen diskutiert sondern jeder kommt zu Wort und kann seine Ansicht zum Thema äußern. Wir versuchen die Themen auch in einem anderen Kontext zu sehen, das heißt aus westlicher Philosophie, Lebensweisheit, Aphorismen damit möglichst viele Bezugspunkte für jeden vorhanden sind.

Im Zentrum soll das Erleben der Buddha-Lehre stehen, nicht die intellektuelle Analyse von Texten. Die regelmäßige Praxis in einem festen Bezugsrahmen soll auch die Bhāvanā-Praxis Zuhause fördern. Die gemeinsame Meditation und Reflexion ermöglicht es, eigene Standpunkte zu überdenken und neue oder andere kennen zu lernen und zu respektieren und/oder zu integrieren.

Organisatorisches

  • Zeit: jeden 1. und 3. Freitag im Monat von 19.00 – 21.00 Uhr
  • Ort: Buddhistische Gesellschaft Hamburg e.V., Beisserstr. 23, 22337 Hamburg, oberer oder unterer Meditationsraum (nicht barrierefrei)
  • Verantwortliche: Volker K.
  • Kontakt: Tel. 0176-49011678, info@buddha-kanon.de
  • Anmeldung: Neu hinzukommende Besucher(Innen) werden gebeten, sich vorher anzumelden. Sie erhalten auf Wunsch um 18:45 Uhr vor der Veranstaltung eine Einführung.
  • Kosten: Beitrag nach eigenem Ermessen.

Häufig gestellte Fragen

  1. Wie ist der Ablauf eines Gruppentreffens?

    1. Verneigungen, Rezitation der Pāli-Zuflucht.
    2. Erste Meditationsphase von 30 Min. Gelegentlich auch eine geführte Meditation oder Metta-Übung.
    3. Lockerungsphase, ca. 5 Min. Yoga- und Bodenübungen, danach 5 Min. Gehmeditation.
    4. Entspannte Reflexion über das Thema des Abends.
    5. Zweite Meditationsphase von 30 Min.

  2. Was sollte ich zur Meditation mitbringen?

    Je nach Jahreszeit warme und leichte, bequeme Kleidung

  3. Welche sonstigen Voraussetzungen sollte ich mitbringen?

    Keine.

Menü